Close
Welcome in the the professionals area
Umweltschonend Wirtschaftlich Benutzerfreundlich
Sie befinden sich hier : Home >  Service >  Häufig gestellte Fragen
OERTLI Wärme Warmwasser Wohlbefinden

Häufig gestellte Fragen

FAQ

Die Heizung funktioniert nicht

Die Heizung springt nicht an. Was ist zu tun?

  • Prüfen Sie zunächst, ob der Gashahn am Gerät geöffnet ist / ob sich Heizöl im Tank befindet.
  • Leuchtet die rote Störmeldelampe? Drücken Sie den Entstörknopf.
    Das Gerät versucht jetzt neu zu starten. Wenn Ihre Heizung nicht anspringt oder kurz danach den Betrieb wieder einstellt, drücken Sie bitte noch einmal den Entstörknopf. Wiederholen Sie den Vorgang, falls erforderlich.
  • Sollte das Problem jetzt noch nicht gelöst sein, setzen Sie sich bitte mit  Ihrem Heizungsinstallateur in Verbindung.
  • Ist Ihre Anlage vor weniger als zwei Jahren installiert worden und handelt es sich um einen Fehler am Gerät, hat Ihr Gerät noch die OERTLI-ROHLEDER-Garantie. In diesem Fall fragen Sie bitte Ihren Installateur, der sich mit unserem Werkskundendienst in Verbindung setzt.

Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.


Mein Heizgerät zeigt oft eine Störung an.

Ich wohne in einem Reihenhaus. Meine Nachbarn haben das gleiche Gerät von OERTLI - ROHLEDER wie ich, das einwandfrei funktioniert. Meine Heizung zeigt immer wieder eine Störung an.

  • Die Schornsteindimension und -führung, die Installationsart und Position sowie die individuelle Umgebungssituation können auch bei Reihenhäusern verschieden sein.
  • So ist es möglich, dass baugleiche Heizgeräte unterschiedlich von Störungen betroffen sind.
  • Um die genaue Ursache zu klären und Abhilfe zu schaffen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Bezirksschornsteinfegermeister und Ihrem Installateur in Verbindung.

Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.


Der Wasserdruck in der Heizungsanlage ist abgefallen

Die Heizungsanlage hat nicht mehr genug Wasserdruck. Wo und wie kann das Wasser nachgefüllt werden?

  • Am OERTLI-ROHLEDER Gerät selbst finden Sie keine Möglichkeit, Wasser nachzufüllen ( Ausnahme GVR condens ).
  • Kontrollieren Sie bitte die Rohrleitungen, die an Ihr OERTLI-ROHLEDER Gerät angeschlossen sind. Dort muss sich eine Wassernachfülleinrichtung (ein Füll- oder Entleerungshahn) befinden. Hier schließen Sie einen Wasserschlauch an, den Sie mit Ihrem Wasseranschluss verbinden.
  • Beim Auffüllen mit Wasser achten Sie bitte auf die Druckanzeige: Sie können bis 1,5 bar Wasserdruck auffüllen.
  • Füllen Sie bitte die Anlage nur in kaltem Zustand auf und schalten Sie vorher den Hauptschalter aus! (siehe auch Bedienungsanleitung zum Gerät)
  • Falls Sie so kein Wasser in Ihre Heizungsanlage nachfüllen können, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Installateur in Verbindung.

Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.

 

Energie-Einsparung

Heizung und Regelung von OERTLI-ROHLEDER sind vorhanden. Wie muss die Regelung eingestellt werden, um möglichst viel Energie zu sparen?

  • Die Regelungseinstellung in der Bedienungsebene Ihres Geräts ist bereits optimiert.
  • Eine weitere Verbesserung kann nur durch einen Fachmann erzielt werden, der die Art Ihrer Heizungsanlage und der Installation, sowie weitere örtliche Gegebenheiten genau kennt. Ihr Installateur wird Sie gerne dazu beraten.

Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.

Die Heizung hält die vorgeschriebenen Emissions - Grenzwerte und/oder den Abgasverlust nicht ein

Der Schornsteinfeger hat die jährlich Abgasmessung durchgeführt. Das Ergebnis entspricht nicht der Verordnung. Was muss jetzt getan werden?

  • Die Messung, die Ihr Schornsteinfeger durchgeführt hat, entspricht - ähnlich wie beim Auto - einer ASU-Prüfung für Ihre Heizung. Sie haben von Ihrem Schornsteinfeger dazu ein Protokoll erhalten. Darin steht, dass er die Messungen in sechs Wochen nochmals vornehmen wird.
  • Bis dahin müssen Sie Ihre Heizung von einem Sanitär-/Heizungsinstallateur überprüfen lassen. Ihre Heizung wird, wenn nötig, neu gewartet und neu eingestellt. Die Grenzwerte sollen dadurch bei der erneuten Messung eingehalten werden können.


Denken Sie bitte daran: Eine gut gewartete Heizung oder eine neue Heizung von OERTLI-ROHLEDER mit modernster Technologie verbraucht weniger Energie. Sie sparen damit viel Geld!

Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.

 

OERTLI-ROHLEDER Regelung

Die Bedienungsanleitung ist unverständlich. Erklären Sie mir bitte, wie und wo ich was einstellen muss!

  • Setzen Sie sich bitte mit Ihrem Installateur in Verbindung.
  • Er ist neben der Installation auch für die Inbetriebnahme und die Übergabe Ihres Geräts an Sie verantwortlich. Er kennt Ihr Heizungs-System und die weiteren Gegebenheiten am Besten und kann mit Ihnen Änderungswünsche zur Regelung des Systems besprechen. Entsprechend wird er Ihnen dann die Bedienung des Regelgeräts erklären.

Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.

 

Kundendienst in Ihrer Nähe

Können Sie mir einen Fachhandwerker empfehlen?

  • Bei einem Hausbau oder einer Heizungsmodernisierung gibt es viel zu bedenken. Dabei sollte man sich von einem Fachmann unterstützen lassen!
  • Wenn Sie keinen Installateur haben, den Sie befragen / beauftragen können, nennen wir Ihnen gern eine Kundendienst-Partnerfirma in Ihrer Nähe.
  • Ein kurzer Blick ins Branchenbuch oder ein Anruf bei der Handelskammer bzw. der regionalen Innung "Sanitär Heizung Klima" führt Sie auch zum Ziel.

 

Zusätze im Heizungswasser

Frostschutzmittel bei Frostgefahr?

Kann in die Heizungsanlage - z.B. in einem Wochenendhaus - Frostschutzmittel eingefüllt werden, damit bei Frostgefahr keine Schäden auftreten?

  • Ihr OERTLI-ROHLEDER Heizsystem ist durch die elektronische Regelung bereits mit Frostschutz ausgestattet. Dieser ist wirksam, solange Ihr Gerät an die Stromversorgung angeschlossen und nicht ausgeschaltet ist.
  • Von einer Anreicherung des Heizungswassers mit Frostschutzmitteln raten wir ab. Dabei können Veränderungen an Dichtungen und Membranen, sowie Geräusche im Heizbetrieb auftreten. Wir können dafür und für eventuell entstehende Folgeschäden (das Gerät könnte undicht werden) keine Verantwortung übernehmen.
  • Lediglich bei Solaranlagen wird in den Solarkreislauf ein Frostschutzmittel eingefüllt.